Eine vorsorgeorientierte und nachhaltige Trinkwassergewinnung erfordert in zunehmendem Maße die Integration naturhaushälterischer Prozesse in das Betriebsmanagement. Zur Erfassung der Komplexität von Ökosystemen unter konkurrierenden Nutzungsansprüchen setzen wir leistungsfähige Analyse- und Steuerungsinstrumente z. B. in Form von digitalen Modellen und Informationssystemen ein.

Versorgungsunternehmen der Wasserwirtschaft können durch Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen Einsparpotenziale bei der Betriebsführung, der Eigenüberwachung sowie im wasserrechtlichen Antrags- und Berichtswesen realisieren.
 

1.) Brunnenanlage im Pöhler Becken
2.) Blockbild Versorgungseinrichtungen und Geologie
3.) Kontinuierliche Datenerfassung und Onlineabfrage
     mittels Grundwasser-Informationsystemen
4.) Modellierung als Planungsinstrument

Englische Übersetzung ... pdf (26 KB)

 
Beratung von Versorgungsunternehmen in Fragen der wasserwirtschaftlichen Datenverarbeitung
Implementierung und Pflege von wasserwirtschaftlichen Informationssystemen
Altdatenaufbereitung für
die digitale Datenablage
Konzeption und Durchführung
von hydrologischen
Messprogrammen
Konzeption und Durchführung
von Markierversuchen
im Boden und im Grundwasser
Wasserrecht
Erstellung von Strömungs-,
Transport- und Bilanzmodellen
Erstellung von Wasserrechtsanträgen
und Auflagen der
wasserrechtlichen Bewilligungen
Grundwassergütemonitoring
Untersuchung der stofflichen
Belastung von Fließgewässern
Errichtung und Betreuung von
Grundwassermeßstellen

          Ihre Ansprechpartner:
          Dipl. Ing. Martin Horstkötter