Wir über uns

Die IGLU GbR wurde 1994 mit Sitz in Göttingen gegründet und ist seitdem schwerpunktmäßig in den Bereichen Grundwasserschutzgebietsberatung und Energiepflanzenanbau tätig.
Gegenwärtig sind 16 Mitarbeiter beschäftigt.
Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bundesländern Niedersachsen, Hessen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, in diesen Bundesländern gibt es jeweils eine Außenstelle. Insgesamt werden 49 Wassergewinnungsgebiete mit einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von ca. 28.000 ha durch die IGLU betreut. Neben der landwirtschaftlichen Beratung stellt jeweils die bodenkundlich-hydrologische Standorterfassung und Beurteilung der Nitrataustragsgefährdung einen Schwerpunkt der Gebietsbearbeitung dar.

Die IGLU hat bodenkundliche Standortaufnahmen zum Nachweis der Nitrataustragsgefährdung auf  in 53 Wasserschutzgebieten ausgeführt.
Hervorzuheben ist die Durchführung eines Forschungs- und Entwicklungsvorhabens zur Effizienzkontrolle von Grundwasserschutzmaßnahmen in Niedersachsen (1998-2001) mit Erstellung eines Anwenderhandbuches Gewässerschutz.

Seit 2008 führt die IGLU in einem 100.000 ha Gebiet im nördlichen Schleswig-Holstein und seit 2010 in dem 60.000 ha Gebiet "Untere Aller" sowie dem 40.000 ha "Obere Aller rechts" in Niedersachsen www.wrrl-aller-rechts.de die Beratung zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlnie (WRRL) durch.

Seit Geschäftsgründung erarbeitet die IGLU regelmäßig Studien und führt Untersuchungen zum Energiepflanzenanbau durch, wobei standortangepasste Nutzungskonzepte mit ökologischer und ökonomischer Bewertung einen Schwerpunkt darstellen. Hervorzuheben ist die Durchführung eines Modell- und Pilotvorhabens zum grundwasserschonenden Energiepflanzenanbaus in Niedersachsen (2007-2009).

Die IGLU verfügt über qualifiziertes und regelmäßig geschultes Fachpersonal für die digitale Datenverarbeitung im Bereich Datenbanken (MS Access), GIS (ArcView, Spatial Analyst) und in den Anwendungsbereichen von MS Office, von Content Management Systeme und von Statistik.